Thailand / Bali Tour 2006/07
Zum Seitenanfang
Thailand / Bali Tour 2006/07

Schreib mir!

thailand(a)klaetsch.de


Thailand / Bali Tour 17.12.2006-13.01.2007


Bilder kommen bald....

Startseite

Blog abonnieren
Wähle dies, wenn Du diesen Blog abonnieren und automatisch bei Updates informiert werden möchtest.

Blog als RSS Feed
Du möchtest diesen Blog als RSS Feed lesen? In dem Fall klick bitte hier.

04.01.07

Erst einmal in der Sonne frühstücken. Für heute früh hat sich unsere "Reiseleiterin" von Meyer´s Weltreisen angekündigt, um uns ein paar Infos zu Bali und den angebotenen Touren zu geben. Irgendwie schienen wir aber nicht so 100%ig ihrem normalen Klientel zu entsprechen. Wir sind halt eher an Individualreisen interessiert, als an der Buchung pauschaler Touren. Nichtsdestotrotz war die Info über die angebotenen Mietwagen recht interessant. Wir sind ja sechs Personen und da ist es immer recht schwierig, einen entsprechend großen Wagen zu finden. Sie wollte sich jedenfalls darum kümmern und uns Bescheid geben.
Zu halb elf hatten wir unsere Taxis bestellt. Da das Wetter nichts zu wünschen übrig läßt, hatten wir für heute Strand angepeilt. Also gehts ab nach Nusa Dua, wo laut den Taxifahrern unser Wunschstrand ist. Das war er auch. Leider nicht für uns. Der Strand unseres Vertrauens war leider nur den Gästen des Hotels vorbehalten. Dummerweise gab es hier nicht nur ein Hotel, sodaß uns nur ein begrenzter Abschnitt blieb. Aber der reichte uns zum ausgiebigen Chillen. Da wir uns gestern trotz ganztägigen Schattens alle vernünftig das Fell verbrannt hatten - die tropische Sonne plus Ozonloch sind halt doch ein bißchen aggressiver - zogen wir es heute vor, hauptsächlich im Schatten zu bleiben. Aber es war auch so wunderschön und relaxed. Ramona und ich begaben uns dann noch auf Fotosafari, um unser Sportprogramm der Kameras bei den vielen Surfern auszuprobieren. Als uns dann der kleine Hunger besuchte, traten wir ihm entschlossen entgegen und suchten einen Platz im nahe gelegenen Strandrestaurant des Hyatt-Hotels.
Zum Sunset wollten wir unbedingt nach Tanah Lot, einem Tempel, der auf einer kleinen Felsformation mitten im Meer steht. So etwas kennt man sonst nur aus Fantasy-Filmen und hier steht es einfach so rum. Beim Anblick dessen, der untergehenden Sonne und begleitend mit einer frischen Kokosnuss kann man durchaus schon mal Gänsehaut kriegen. Eine unglaubliche Location! Nachdem der Feuerball versunken war, begaben wir uns auf den Heimweg nach Jimbaran. Vorher gab es aber noch einen Zwischenstopp in Semanjak (Merker: Schreibweise checken), um die nächsten Tage zu planen, was wir dann auch grob taten. Das Rahmenprogramm steht zumindest. Irgendwie hatten wir aber dann nicht mehr so wahnsinnig viel Lust, unseren Spaziergang durch die Stadt fortzusetzen, sodaß Ping, Ramona, Martin und ich beschlossen, ins Hotel zurückzufahren. Uli und Peter zogen noch weiter, um sich das Nachtleben hier genauer anzuschauen. Aus Ramonas und meiner Suche in Jimbaran nach etwas zu Essen wurde dann aber "leider nur" ein Spaziergang am Strand auf Grund der Tatsache, daß bereits alle Restaurants ihre Pforten geschlossen hatten. Ist 23:30 Uhr dafür wirklich schon zu spät?! ;-)

 

17.1.07 20:36
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de