Thailand / Bali Tour 2006/07
Zum Seitenanfang
Thailand / Bali Tour 2006/07

Schreib mir!

thailand(a)klaetsch.de


Thailand / Bali Tour 17.12.2006-13.01.2007


Bilder kommen bald....

Startseite

Blog abonnieren
Wähle dies, wenn Du diesen Blog abonnieren und automatisch bei Updates informiert werden möchtest.

Blog als RSS Feed
Du möchtest diesen Blog als RSS Feed lesen? In dem Fall klick bitte hier.

10.01.07

Zu heute gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Nach dem obligatorischen Frühstück flacken wir uns alle gemeinsam an den Strand und genießen das leichte Leben. Für 100000 Rupien - knapp zehn Euro - gibt es ein Liege, inkl. eines Getränkes und einer Pizza, einem Sandwich oder etwas anderem zu Essen . Mehr als gelegentliche Getränkebestellungen - natürlich von der Strandliege aus - und kurze Sprünge ins 31 Grad warme Wasser sowie die Einnahme der gewohnten Pizza sind heute einfach nicht drin. Dazu ist es einfach zu schön hier. Gegen Abend werden wir jedoch richtig aktiv. Martin hat einen kleinen Laden ausgemacht, der T-Shirts, Hosen und anderes Zeug feilbietet. Da wir ja eh noch Bintang T-Shirts kaufen wollten, kommt uns dies zu paß. Leider haben sie die Shirts nicht in unserer Größe und statt Bali steht nun Baru drauf. Auf die Frage hin was das denn wohl sei, erklärt uns Maria, die Betreiberin des Ladens, daß es sich hierbei um den neuen Namen Balis handelt, gibt jedoch später zu, daß es wohl eher ein Druckfehler sei. Also ordern wir für morgen neue Größen und eine andere Bedruckung. Schaun mer mal was draus wird. Erschöpft von diesem ganzen Streß erstehen wir erst einmal ein lecker gekühltes Bintang und leeren dies, von den Wellen umspült, im Meer. Das hat schon was. Als die Sonne sich wieder auf den Weg nach Hause macht, ist es Zeit für einen Sundowner und anschließend dem Weg zurück ins Hotel. Ein wenig abspannen und dann auf nach Seminyak, wo wir uns etwas zu Essen suchen. Leider scheint es Ping nun nicht mehr so gut zu gehen. Ihr ist ziemlich übel, sodaß Martin, Ping und Peter schnell den Rückweg nach Jimbaran antreten. Aber auch das Essen selbst hat nicht so ganz das gehalten, was uns die Besitzerin des Ladens - eine Australierin - versprochen hat. Aber egal - Ramona, Uli und ich ziehen noch weiter und nehmen ein paar Cocktails in einer ziemlich stylischen Bar, die jedoch trotz aller Versprechungen nicht ansatzweise voll wird. Der Hammer jedoch ist ein Cocktail namens "Sudden Death", den ich ausprobiere. Etwas Ekelhafteres habe ich , glaube ich, noch nie getrunken. Medizin ist lecker dagegen! Trotzdem schaffe ich es, das Zeug herunterzuwürgen, muß diesen Genuss jedoch sofort mit einem anderen Cocktail kontern. Nach einer Weile treten wir dann aber den Heimweg an. Hier erwartet uns eine ziemlich unangenehme Überraschung. Die Bedienung des Ladens weigert sich nämlich, uns ein Bluebird-Taxi zu bestellen, mit der Begründung, daß wir uns in einem Bereich der "freien" Taxis befinden und wir uns doch bitte eines Mafiataxis nehmen sollen. Dies sehen wir natürlich nicht ein und versuchen, ein Taxi auf der Straße anzuhalten. Prompt kommt auch ein Bluebirdtaxi und setzt einen Fahrgast ab. In dem Moment, als wir das Taxi bereits bestiegen haben, kommt der Mafiataxivermittler auf unseren Fahrer zu nd schüchtert diesen derart ein, daß er sich weigert, uns mitzunehmen und wir gezwugen sind, wieder auszusteigen. Total sauer machen wir uns in Richtung Hauptstraße auf, um hier noch einmal unser Glück zu versuchen. Nach einiger Zeit des Laufens kommen wir doch tatsächlich hier an und siehe da - der Bluebird Fahrer von vorhin hat sich hierhin verzogen und auf uns gewartet. Mit ihm fahren wir dann endgültig zurück ins Hotel, um uns abzulegen. Wer also keinen Streß mit den Taxifahrern haben will, sollte auf Bluebirdtaxis bestehen, da dies anscheinend das einzige seriöse Unternehmen der Insel ist und ungefragt den Taximeter einschaltet und auch danach abrechnet. Mit allen anderen kann man durchaus unangenehme Überraschungen erwarten.

 

17.1.07 20:44
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de